Das Schulministerium hat für alle Kinder, die zur Schule kommen ab dem 12.04.21 eine Testpflicht eingeführt.Alle Kinder werden daher 2 Mal die Woche zu Beginn des Unterrichts oder in der Notbetreuung einen Covid-Selbsttest per Nasenabstrich durchführen. Dabei werden Ihre Kinder von uns pädagogisch begleitet.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Selbsttest, den das Schulministerium zur Verfügung gestellt hat: www.clinitest.siemens-healthineers.com

Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Unterricht/Notbetreuung in der Schule teilnehmen.

Sollte der Test Ihres Kindes positiv ausfallen, wird Ihr Kind von den anderen Kindern isoliert. Ihr Kind muss dann so schnell wie möglich in der Schule abgeholt werden. Eltern nehmen dann Kontakt zu einem Arzt auf. Eine erneute Teilnahme am Unterricht ist in diesem Fall dann erst wieder mit einem negativen PCR-Test möglich (ärztliche Bescheinigung).

WICHTIG: Von einem positiv getesteten Kind (Selbsttest) geht keine unmittelbare gesundheitliche Gefahr für die Lerngruppe aus. Es ist ein Verdachtsfall. Alle negativ getesteten Kinder lernen weiter in der Schule.

 

Weitere Informationen zum Umgang mit einem positiven Selbsttest finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw/system/files/media/document/file/Umgang_positiver_Selbsttest.pdf

Sollten Sie Fragen haben, melden sie sich gerne bei uns.